• Deutsch
  • Deutsch
  • English
  • Slovensky

AGB

Stand Oktober 2014

1. GELTUNGSBEREICH:

1.1. Wir schließen Verträge ausschließlich auf Grundlage der nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ergänzende bzw. abweichende Regelungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit unserer ausdrücklichen schriftlichen und firmenmäßig unterfertigten Anerkennung.
1.2. Ist der Vertragspartner der Rollenbau GmbH Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzrechtes, gelten in teilweiser Abänderung dieser Bedingungen die zwingenden Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes.
1.3. Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.
1.4. Abbildungen, Zeichnungen, Maße, Gewichte und Farbtöne, die in elektronischen Medien, Katalogen und anderen Drucksachen enthalten sind, sind nur annähernd maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich von uns als verbindlich bezeichnet worden sind. Wir behalten uns technische Änderungen, Modellwechsel und Druckfehler vor.
1.5. Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der anderen.

2. PRODUKTVERWENDUNG:

2.1. Unsere Rollen und Räder sind für den Lastentransport von Hand bestimmt. Zur Personenbeförderung und für den Transport mit Motorkraft müssen eigene, geeignete Rollen und Räder verwendet werden. Dieser Umstand muss bei der Bestellung ausdrücklich angegeben werden.
2.2. Rollen und Räder müssen so montiert werden, dass sie genau senkrecht zur Fahrbahn stehen, das heißt, die Schwenklager und Radachsen müssen parallel zur Fahrbahn sein.
2.3. Die Tragfähigkeit der Rollen und Räder ist so ausgerichtet, dass das Gesamtgewicht des Wagens auf vier Rädern durch drei dividiert wird. Gemäß EN 12527 gilt die angegebene Tragfähigkeit bei einer Fahrgeschwindigkeit von 4 km/h, auf glatten und ebenen Böden, Neigung max. 5%, bei einer Temperatur von +20° C. Bei Stoßbelastung (Schwellen, Bodenunebenheiten, Abfall) sind möglichst große Räder mit elastischen Reifen und ein starkes, gehärtetes Schwenklager zu verwenden. Die Belastungsreserven sind einzurechnen. Die angegebene Tragfähigkeit gilt für einen normalen 8-Stunden-Betrieb mit Stillstandzeiten und wechselnder Belastung.
2.4. Chemische Stoffe, auch Wasser, greifen Rollen und Räder an. Bei einer Verwendung unter Einfluss derartiger Stoffe ist ein entsprechender Hinweis bei der Bestellung zu geben.
2.5. Die Standsicherheit der Geräte ist von der Art der Last und der Anordnung und Beschaffung der Räder abhängig. Nur geringe Lasten und geringe Ladehöhe sind bei einem engen Radstand oder bei drei Rädern möglich.
2.6. Sollten die Rollen und Räder für einen von den oben angeführten Kriterien abweichenden Gebrauch Verwendung finden, so ist bei der Bestellung darauf deutlich hinzuweisen, da andernfalls eine Haftung für nicht bedienungsgemäßen Gebrauch ausdrücklich ausgeschlossen wird.

3. LIEFERUNG:

3.1. Wir liefern frachtfrei
punkt in Österreich
punkt europaweit ab € 150 netto, bei geringerem Auftragswert verrechnen wir einen Frachtkostenanteil von € 15,30.
3.2. Die Lieferung erfolgt per Paketdienst DPD, Post oder Spedition.
3.3. Bestellungen für Lagerware, die bis 14.00 Uhr eingehen werden in der Regel noch am selben Tag versandt. Die in den Bestellungen angegebenen Lieferzeiten werden von uns nach Möglichkeit eingehalten. Ansprüche des Bestellers aus verspäteter Lieferung werden ausdrücklich ausgeschlossen.
3.4. Zugesagte Liefertermine sind unverbindlich, soweit nicht schriftlich ein ausdrücklicher Fixtermin vereinbart wird.
3.5. Wir sind verpflichtet die Waren ordnungsgemäß zu versenden. Für Transportschäden sowie Verzögerungen bei der Beförderung wird jede Haftung ausgeschlossen.
3.6. Beim Versand der Ware geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

4. PREISE:

4.1. Die im Katalog angeführten Preise sind Nettopreise ohne Mehrwertsteuer. Die Preise, der im Warenkorb ausgewählten Produkte gelten zum Zeitpunkt der Bestellung inkl. Umsatzsteuer, zuzüglich allfälliger mit dem Versand entstehender Spesen.
4.2. Bei Verkäufen an Kunden außerhalb der EU fällt keine Umsatzsteuer an, diese müssen aber die jeweiligen nationalen Einfuhrabgaben entrichten. Bei Verkäufen an Unternehmer innerhalb der EU fällt unter Nachweis der UID-Nr. keine österreichische Umsatzsteuer an, diese haben dafür die Umsatzsteuer in ihrem Heimatstaat zu entrichten.
4.3 Die Verrechnung erfolgt in Euro.

5. ZAHLUNG:

5.1. Die Rechnungen sind 30 Tage nach dem Rechnungsdatum ohne Abzug und spesenfrei zur Zahlung fällig.
5.2. Bei Zahlungsverzug berechnen wir, falls nicht anders vereinbart, die gesetzlichen Verzugszinsen gemäß § 1333 Abs.1 ABGB. Bei Unternehmergeschäften betragen diese gemäß § 456 UGB bei verschuldetem Zahlungsverzug 9,2 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Alle anfallenden Mahnspesen und Anwaltskosten werden wir gemäß § 1333 Abs. 2 ABGB gesondert in Rechnung stellen. Diese sind von unserem Kunden binnen 14 Tagen zu bezahlen.
5.3. Werden von der Rollenbau GmbH im Einzelfall Schecks oder Wechsel entgegengenommen, so erfolgt dies zahlungshalber. Erst die Einlösung eines Schecks oder Wechsels gilt als Zahlung.
5.4. Die Zurückhaltung von Zahlungen oder die Aufrechnung gegenüber fälligen Forderungen der Rollenbau GmbH ist nur dann zulässig, wenn diese rechtskräftig festgestellt oder von uns nicht bestritten sind.
5.5. Bei jeder Zahlung ist die Kundennummer anzugeben. Eine Zahlung ohne Angabe der Kundennummer gilt nicht als wirksame Zahlung.

6. RÜCKTRITTSRECHT:

6.1. Besteller, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, können von einem Fernabsatzvertrag oder einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Frist zum Rücktritt beginnt mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter, den Besitz an der Ware oder wenn mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt werden, an der zuletzt gelieferten Ware, oder bei Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen, an der letzten Teilsendung erlangt. Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Der Verbraucher kann dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Im Fall des Rücktritts wird die Rollenbau GmbH dem Kunden alle von ihm geleisteten Zahlungen binnen 14 Tagen ab Rückerhalt der Ware oder Erhalt eines Nachweises über die Rücksendung der Ware zurückerstatten. Der Kunde ist verpflichtet, die empfangene Ware unverzüglich spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung, an die Rollenbau GmbH zurück zu stellen. Die Rückstellungsfrist ist gewahrt, wenn die Ware innerhalb der First abgesendet wird. Die Kosten der Rücksendung trägt der Kunde. Der Kunde hat der Rollenbau GmbH eine Entschädigung für eine Minderung des Verkehrswertes der Ware zu bezahlen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit derselben zurück zu führen ist.

7. EIGENTUMSVORBEHALT:

7.1. Wir behalten uns ausdrücklich bis zur vollständigen Bezahlung der gelieferten Waren das Eigentumsrecht vor.
7.2. Vor vollständiger Bezahlung ist der Kunde verpflichtet die Waren weder weiterzuveräußern, zu verpfänden noch Dritten sonstige Rechte daran einzuräumen. Bei Zugriffen von Dritten, insbesondere bei Pfändung, hat der Kunde der Rollenbau GmbH unverzüglich schriftlich Mitteilung zu machen sowie den Dritten auf den Eigentumsvorbehalt der Rollenbau GmbH hinzuweisen.
7.3. Bei Verbindung mit anderen, der Rollenbau GmbH nicht gehörenden Waren, erwirbt die Rollenbau GmbH das Miteigentum an der neuen Sache.

8. GEWÄHRLEISTUNG:

8.1. Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate ab Übergabe.
8.2. Der Kunde hat uns nach rechtzeitiger Mängelrüge Gelegenheit zu geben, die Mängel zu untersuchen. Wir sind berechtigt, bei Feststellung von vorhandenen Mängeln, den kostenfreien Austausch der gelieferten Waren vorzunehmen. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kunden bestehen nicht.
8.3. Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen des KSCHG§8 und beträgt 24 Monate ab Bestelldatum.
8.4. Jegliche Gewährleistung ist jedenfalls ausgeschlossen, wenn die von der Rollenbau GmbH gelieferten Räder und Rollen nicht zu den unter Punkt 2 angeführten Bestimmungen verwendet werden.
8.5. Der besondere Rückgriff im Gewährleistungsrecht ist gegenüber der Rollenbau GmbH, soweit diese Vormann ist, ausgeschlossen.

9. HAFTUNG:

9.1. Schadenersatzansprüche werden von uns nur dann übernommen, sofern eine vorsätzliche oder krass grob fahrlässige Pflichtverletzung unsererseits vorliegt.
9.2. Die Rollenbau GmbH haftet nicht für Folgeschäden oder Schäden, die bei Dritten eintreten.
9.3. Die Rollenbau GmbH haftet nicht für mündliche Zusagen, es sei denn sie wurden schriftlich bestätigt.

10. DATENSCHUTZ:

Der Kunde anerkennt, dass die Verwendung der im Vertrag angeführten Daten über den Kunden für Zwecke unserer Buchhaltung und der Kundenevidenz gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs von uns verwendet. Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer dies ist für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich. Unsere Vertragspartner sind über unsere Datenschutzbestimmungen instruiert und uns diesbezüglich verpflichtet.

11. GÜLTIGES RECHT:

11.1. Für die Rechtsverhältnisse zur Rollenbau GmbH gilt ausschließlich österreichisches Recht.
11.2. Es kommen die für Unternehmer geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Anwendung. Ausdrücklich ausgeschlossen wird die Geltung der Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn die Lieferung ins Ausland erfolgt.

12. ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND:

12.1. Erfüllungsort für alle Ansprüche ist Wien.
12.2. Zur Entscheidung allfälliger Streitigkeiten wird das für unternehmensbezogene Streitigkeiten zuständige Gericht in Wien vereinbart. Die Rollenbau GmbH ist jedoch berechtigt, jedes andere zuständige Gericht anzurufen.
12.3. Wenn der Kunde Konsument im Sinne des KSCHG ist, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

13. SCHLICHTUNGSSTELLE:

Wir verpflichten uns, in Streitfällen am Schlichtungsverfahren des Internet Ombudsmann teilzunehmen:

www.ombudsmann.at
Internet Ombudsmann
Margaretenstraße 70/2/10
A-1050 Wien

Nähere Informationen zu den Verfahrensarten unter www.ombudsmann.at oder in den jeweiligen Verfahrensrichtlinien:

Verfahrensrichtlinien des Internet Ombudsmann für die alternative Streitbeilegung nach dem AStG (AStG-Schlichtungsverfahren) Download

Richtlinien für das Schlichtungsverfahren beim Internet Ombudsmann außerhalb des Anwendungsbereichs des AStG (Standard-Verfahren) Download

Für die Beilegung von Streitigkeiten mit unserem Unternehmen kann auch die OS-Plattform genutzt werden: ec.europa.eu/consumers/odr

Unsere E-Mail-Adresse: info@rollenbau.at

14. WIDERRUFSRECHT:

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ist der Kunde Unternehmer, so ist ein Widerruf gänzlich ausgeschlossen.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An
Rollenbau GmbH
Paminagasse 95
1230 Wien
Tel. +43 1 667 32 38
Fax +43 1 665 04 50
info@rollenbau.at

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

 Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

Download als Word oder PDF.

15. WICHTIGE DATEN:

Rollenbau GmbH
Paminagasse 95
1230 Wien
Austria

Tel. +43 1 667 32 38
Fax +43 1 665 04 50
info@rollenbau.at

Bankverbindung:
Name: Oberbank
Kto: 501 1600 22
BLZ: 15150

IBAN: AT661515000501160022
BIC: OBKLAT2L

Informationspflicht lt. § 5 Abs. 1 E-Commerce-Gesetz

Mitglied der Wirtschaftskammer Wien

Fachgruppe: Handel mit Maschinen und Präzisionswerkzeugen
Berufsgruppe: Ausrüstungen und Komponentenhandel - Techn. u. ind. Bedarf

Firmenbuchnummer: 120699z
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Firmensitz: Wien

Medieninhaber, Herausgeber, Verleger: Rollenbau GmbH
Geschäftsführung: Karl Rosse

Gewerberechtliche Vorschriften: Gewerbeordnung www.ris.bka.gv.at

Freiwilliger Verhaltenskodex: E-Commerce Gütezeichen www.guetezeichen.at
Dateninfostelle: info@rollenbau.at

Unser Ziel ist es, Sie als Kunden zufrieden zu stellen. Sollte dennoch einmal ein Versäumnis vorkommen, so wenden Sie sich bitte an uns.
Wir finden sicher eine akzeptable Lösung!

 

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google") Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen im PDF-Format zum Download